Menü

Infusionstherapie

Bei der Infusionstherapie werden Wirksubstanzen über die Vene direkt – unter Umgehung des Verdauungstraktes – ins Blut eingebracht und dem Körper zur Verfügung gestellt. Vorteile gegenüber der oralen Zufuhr:

– die oft mehrmalige tägliche Einnehme von Kapseln, Tabletten und Pulver entfällt weitgehend
– deutlich höhere Dosen können verabreicht werden
– dadurch zügiges Auffüllen von Vitalstoffdefiziten
– schnelle Wirkung
– Infusionsintervall: idR 1x pro Woche

 

Beispiel: Vitamin C – Hochdosis-Infusionen

Vitamin C ist ein wasserlösliches Vitamin und bringt seine biochemischen Funktionen folgendermaßen ein:

– schützt vor freien Radikalen, verhindert die Bildung krebserregender Nitrosamine, hemmt die Proteinglykierung und somit auch z.B. HbA1C
– dient dem Infektionsschutz und wirkt anti-entzündlich
– agiert als Co-Faktor zahlreicher Enzyme bei der Hormon- und Neurotransmittersynthetisierung, erhöht dadurch die Stresstoleranz
– bereitet Substanzen wieder auf, unterstützt und aktiviert verschiedene andere Vitalstoffe, z.B. Folsäure, Glutathion, Vitamin E…
– vermindert die Histaminausschützung bei allergischen Reaktionen
– schützt Gefäße vor oxidativen Schäden, Abbau von Cholesterin
– fördert die Bildung und Stabilität des Bindegewebes (“Anti-Aging”)
– unterstützt die Leber bei Abbau und Ausscheidung von Toxinen und fördert die Energie
– erhöht die Eisenresorption

Mögliche Anwendungsbereiche der Vitamin C – Hochdosis-Infusion:

– Allergien
– Pro-Aging
– Antriebslosigkeit
– Augenerkrankungen
– Bluthochdruck
– Burn-out
– Depressionen
– Erkältungen
– Erschöpfung, starke
– Harnwegsinfekte
– Hyperlipidämie
– Immunsystem, geschwächt
– Infektionen, chronisch
– Krebstherapie, begleitend
– Nebenniereninsuffizienz
– Neurodegenerative Erkrankngen, z.B. M. Parkinson
– Rauchen
– Rheumatoide Arthritis
– Skorbut
– Stress
– Wundheilungsstörungen

Ich empfehle “Infusionsserien” mit 10 Infusionen zur allgemeinenen Gesunderhaltung.
Zwei Infusionen werden pro Woche verabreicht, gern im Frühjahr und im Herbst.